Kostenlose Info-Hotline 06241 / 854 987 9 oder über das Kontaktformular

Dr. Ulrich Hallermann - Rechtsanwalt in Worms und Mainz

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihr Interesse an meiner 2009 in Worms gegründeten Kanzlei (Schwerpunkt: Arbeitsrecht) mit Filiale in Mainz.

Wie kommen Sie am einfachsten mit mir in Kontakt ?

Am einfachsten kommen Sie mit mir in Kontakt, indem Sie kurz in meinem Sekretariat (Nummer siehe oben) anrufen. In diesem ersten kostenlosen Telefonat kann geklärt werden, ob Ihr Anliegen in meine Rechtsgebiete fällt. Sie entscheiden dann selbst, ob Sie weiter mit mir zusammenarbeiten möchten oder nicht.

Warum sollen Sie sich gerade für mich entscheiden ?

Ich unterhalte keine teuren Büroräume in innenstadtnaher Lage, da dies den Mandanten in seiner Angelegenheit nicht weiterbringt: In der Regel ist pro Mandat nur ein Bürotermin erforderlich, die restliche Kommunikation erfolgt online oder per Telefon. Mandate mit einer geringen Erfolgsaussicht lehne ich ab, selbst wenn eine Rechtsschutzversicherung vorhanden ist. Dies vor dem Hintergrund, dass ich gute Bewertungen im Internet erhalten möchte.

Bitte haben Sie daher Verständnis, wenn ich im Einzelfall ein Mandat nicht übernehme. Dies ist in Ihrem Interesse, da Sie unnütze Rechtsstreite nur Zeit und ggf. Geld kosten. Massengeschäft betreibe ich aufgrund meiner Spezialisierung auf wenige Rechtsgebiete nicht, so dass ich Ihnen eine persönliche Betreuung gewährleisten kann und mich nicht hinter dem Sekretariat verstecken muss. Mandanten erhalten meine Handynummer.

Da man mit Anwälten in der Regel nur selten zu tun hat, finden Sie die wichtigsten Fragen für das Verhältnis Anwalt/Mandant unter FAQ/Preise. Ich empfehle dies vor einer Kontaktaufnahme kurz durchzulesen, damit Sie sich gleich ein Bild über meine Arbeitsweise machen können.

Ich würde mich selbst als einen Anwalt bezeichnen, der soweit möglich versucht mit der Gegenseite eine vergleichsweise Einigung herbeizuführen. Eine Mediation ist insbesondere dann sinnvoll, wenn mit der Gegenseite das Verhältnis nicht total zerrüttet ist und beide Seiten an einer vergleichsweisen Einigung interessiert sind. Dies trifft vor allem auf das Arbeitsrecht zu, da beide Seiten hier weiter miteinander auskommen müssen.

Rechtsstreite bis in die letzte Instanz versuche ich zu vermeiden, da dies auch im Falle eines Erfolges aufgrund der Dauer (häufig mehrere Jahre) für den Mandanten in der Regel nicht zweckdienlich ist. Ich habe aber auch kein Problem damit, im Falle Ihres Wunsches eine Sache bis in die letzte Instanz durchzufechten. Es gilt für mich der Grundsatz: Der Mandant als Kunde ist der König.

Macht es Sinn einen „teuren“ Anwalt zu mandatieren, obwohl man die Rechtslage häufig kostenlos googeln kann ?

Die Frage ist teilweise mit ja und teilweise mit nein zu beantworten. Für Alltagsprobleme ist es häufig nicht sinnvoll, einen Anwalt zu mandatieren. Fehler bei der Gehalts- oder Betriebskostenabrechnung, überhöhte Handyrechnungen und kleine Mängel von Handwerkern gehören in diese Kategorie. Hier macht es häufig Sinn, im Internet zu googeln. Aber Vorsicht: Viele Beiträge sind aus dem Zusammenhang gerissen und teilweise falsch.

Nach meinem Verständnis sind Anwälte primär für wesentliche Probleme zu beauftragen (z.B. Kündigung, Mobbing, Scheidung, Arbeitszeugnis, Lohn, etc.). Hierbei geht es häufig auch darum, strategisch geschickt zu verhandeln. Dies kann man nur erfolgreich machen, wenn mehrere Jahre Berufserfahrung vorhanden sind. Gerade im Arbeitsrecht muss man die wechselseitigen Interessen von Arbeitnehmer und Arbeitgeber kennen. Die Rechtslage allein hilft hier nicht weiter.

In diesen Fällen wird daher regelmäßig die Mandatierung eines Anwaltes sinnvoll sein, wenn dies auch naturgemäß nicht kostenlos möglich ist. Bitte berücksichtigen Sie in diesem Zusammenhang auch, dass ein Urlaub in Übersee, ein größerer Handwerkereinsatz im Haus oder umfangreiche Reparaturen am Auto höhere Kosten verursachen können. Häufig ist man jedoch eher geneigt, für solche „Investitionen“ zu zahlen als für einen Anwalt. Das hängt eventuell damit zusammen, dass man die Tätigkeit und die Sachkosten eines Anwaltes nicht sieht. Zu berücksichtigen ist aber, dass ein Anwalt Miet-, Personal und Sachkosten hat. Außerdem muss er auf seine Einnahmen 19 % Umsatzsteuer abführen.

Sollten Sie Angst vor zu hohen Anwaltskosten haben, ist in der Regel zunächst eine anwaltliche Erstberatung zum vorher vereinbarten Pauschalpreis zweckdienlich. Sprechen Sie mich bei Bedarf gerne an.

Welche Mandanten berate ich, welche Rechtsgebiete biete ich ?

Ich berate überwiegend Privatpersonen und Mittelständler.  Im Laufe der Jahre habe ich folgende Tätigkeitsschwerpunkte aufgebaut:

Ausgeschlossen ist eine Mandatierung mangels entsprechender Erfahrung in folgenden Gebieten:

  • Verkehrsrecht, Insolvenzrecht, Strafrecht
  • Überdies: Betriebskosten, Handyverträge, Stromrechnungen und Abmahnungen im Internet (Grund: Die Anwaltskosten stehen nach meiner Auffassung in keinem Verhältnis zum Ertrag, zielführend ist in der Regel die Kontaktaufnahme mit einer Verbraucherzentrale.)

Bitte halten Sie im Einzelfall einfach unverbindlich mit mir Rücksprache. Nicht immer kann der Mandant seinen Fall dem richtigen Rechtsgebiet zuordnen. Bei Bedarf kann ich auch einen spezialisierten Kollegen nennen.

Ist RA Dr. Hallermann in ein Anwaltsnetzwerk eingebunden ?

Ja. Ich kann Ihnen für jedes Rechtsgebiet einen spezialisierten Kollegen nennen. Dies ist insbesondere dann wichtig, wenn Sie auf der Suche nach einem „Daueranwalt“ sind und ich nicht jeden Fall übernehmen kann.

Wer ist RA Dr. Hallermann ?

Ich wurde 1978 in Trier geboren, habe Jura in Mannheim studiert und mein Referendariat in Frankenthal gemacht. In meiner Freizeit mag ich gutes Essen, lese viel und treibe regelmäßig Sport, da man als Anwalt zu viel sitzt und sich zu wenig bewegt. Die Kanzlei wurde von mir im Jahre 2009 in Worms-Herrnsheim (nähe Klinikum) gegründet. In Worms trifft man mich häufig im Schlosspark oder auch im schönen Coffee Brothers an.

Weitere private Informationen über mich finden Sie in meinem privaten Facebookprofil. Gerne können sie mich Ihren Kontakten hinzufügen. Eine mandatsbezogene Kommunikation über Facebook ist aber aus Datenschutzgründen ausgeschlossen.

Zwischenzeitlich biete ich auch Besprechungsmöglichkeiten in der Landeshauptstadt Mainz an, da hier viele Behörden ansässig sind. In Worms kann ich in der Regel innerhalb von drei Werktagen einen Besprechungstermin anbieten, in Mainz innerhalb von einer Woche. Im Falle von Kündigungen versuche ich nach Möglichkeit am selben Tag einen Termin zu vergeben.

Ihr Rechtsanwalt Dr. Ulrich Hallermann

Aufhebungsverträge

Bei Aufhebungsverträgen sind aus rechtlicher Sicht viele Gefahren zu beachten. Insbesondere droht die Verhängung einer Sperrzeit beim Arbeitslosengeld I von drei Monaten. RA Dr. Hallermann handelt Aufhebungsverträge aus und formuliert diese so, dass keine Sperrzeit beim Arbeitslosengeld I verhängt wird.

Gewerbemietrecht

RA Dr. Hallermann verfügt über langjährige Erfahrung bei der Beratung von Immobilieneigentümern. Schwerpunkt seiner Tätigkeit sind Räumungsklagen, Aufhebungsverträge und Mietverträge. Auch gewerbliche Mieter werden beraten, soweit Probleme mit dem Mietobjekt bestehen.

Kündigungsschutz

RA Dr. Hallermann ist Mitglied im Verband Deutscher Arbeitsrechtsanwälte und nimmt gegenwärtig am Fachanwaltslehrgang Arbeitsrecht teil. Er vertritt Arbeitgeber, Arbeitnehmer und auch Beamte, da sich die Interessenlagen insbesondere im Falle von Problemen mit Vorgesetzten (Mobbing) häufig gleichen.
Tätigkeitsschwerpunkte sind Kündigungen, Aufhebungsverträge und Mobbing.