Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz

Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz ist kein Kavaliersdelikt und kann schwere Konsequenzen haben. Was eine sexuelle Belästigung ist und welche rechtlichen Folgen sie hat, zeigen wir Ihnen ausführlich in diesem Beitrag.


Disziplinarverfahren bei Beamten: Ablauf, Folgen und Widerspruch

Ein Disziplinarverfahren ist wohl für jeden Beamten unangenehm und kann ernsthafte Konsequenzen nach sich ziehen. Wie das Verfahren abläuft und wie Sie sich am besten verteidigen, erklären wir in diesem Beitrag.



Was tun bei Mobbing am Arbeitsplatz?

Mobbing am Arbeitsplatz kann die Arbeitszeit schnell zum Alptraum werden lassen. Doch was versteht man eigentlich unter Mobbing und wie kann man sich rechtlich dagegen wehren? Dies und mehr erfahren Sie hier.


Als Beamter suspendiert? Das müssen Sie jetzt wissen

Was genau unter der Suspendierung eines Beamten verstanden wird, ist vielen nicht bekannt. Hier erfahren Sie, wann es zu einer Suspendierung kommt, welche Folgen dieser Schritt hat und wie dagegen vorgegangen werden kann.


Ihnen wurde aktuell von Kinnarps am Standort Worms gekündigt ?

Dr. Hallermann hat bereits mehrere Mitarbeiter von Kinnarps beraten, die sich in einer ähnlichen Situation wie Sie befinden. Von daher kennt er die Situation vor Ort und kann Sie interessengerecht beraten.


Fristlose Kündigung nach einem Tag Arbeit ?

Auch gegen eine solche Kündigung muss man vor dem Arbeitsgericht vorgehen, da die Verhängung einer Sperrzeit beim Arbeitslosengeld I droht.


Interview mit mir im Deutschlandfunk zum Arbeitszeugnis

Unter folgendem Link finden Sie ein Interview mit mir zum Arbeitszeugnis im Deutschlandfunk: https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/arbeitszeugnisse-gute-und-schlechte-beispiele


Der aktuelle Fall: Mandant wird Aufhebungsvertrag angeboten

Meinem Mandanten wurde ein Aufhebungsvertrag mit folgenden Konditionen angeboten: Bezahlte Freistellung von einem Monat, Abfindung in Höhe von einem Monatsgehalt, Arbeitszeugnis mit der Note gut. Das Angebot klingt eigentlich relativ gut. Dies insbesondere vor dem Hintergrund, dass der Mandant nur seit gut 1 Jahr bei dem Arbeitgeber beschäftigt ist. Trotzdem habe ich von einer Unterzeichnung […]